Aus Uganda, das direkt am Äquator liegt, kommen unsere scharfen „Kleinen“. Das Klima und die Bedingungen für Agrarwirtschaft ist in diesem Teil Afrikas einfach perfekt.

Ursprünglich stammt ja die Chili an sich aus Südamerika, bis heute wohl auch das größte Erntegebiet dieser Erde. Aber durch zahlreiche Seefahrten vor vielen vielen hunderten Jahren wurde die Chili in die ganze Welt verstreut, nicht nur in Afrika, auch in Sichuan, einer chinesischen Provinz hat sie Fuß gefasst.

Die Pflanzen, an denen die Bird´s Eye Chilis wachsen werden unkomplizierte 150 cm hoch und sind somit einfach zu ernten. Die Schoten wechseln ihre Farbe von grün über orange ins leuchtend rote – Vollreife.

Diese Chili ist mit 90.000-100.000 Scoville Einheiten Schärfe schon ganz weit oben in der Schärfeskala. Bitte dosieren Sie deshalb erst einmal vorsichtig!!

Wissen Sie eigentlich woher dieser ungewöhnliche Name kommt? Es hat tatsächlich etwas mit Vögeln zu tun, einige Arten nämlich haben diese Chilisorte zur Leibspeise!!

Ich liebe die Bird´s Eye Chilis besonders zu Bolognese. Sie sind scharf ohne Umschweife und besitzen eigentlich keinen „wirklichen Geschmack“. Probieren Sie die Chilis auch zu Suppen und deftigen Speisen wie Schmorgerichte.

 

Sie können die Früchte als Ganzes oder geschnitten mitkochen, oder in der Mühle mahlen und als Flocken direkt zum Finishen verwenden.

  • 90.000 – 100.000 Scoville
  • Reine, feurige Schärfe
  • ganz ähnlich dem Tabasco
  • Pfefferbraut-Schärfeskala: 8 von 10

Sie können die Früchte als Ganzes oder geschnitten mitkochen, oder in der Mühle mahlen und als Flocken direkt zum Finishen verwenden.

Pfefferbraut

Bird`s Eye Chili ganz


Artikelnummer 601951


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur noch ${ parseFloat((30 - $store.state.basket.data.itemSum).toFixed(2)) | currency} bis zum kostenlosen Versand innerhalb Deutschlands.
Diese Lieferung ist innerhalb Deutschlands versandkostenfrei