Fermentierter Pfeffer ist gerade ziemlich „in“ in den Küchen Europas. Doch die Fermentierung mit Salz ist eigentlich nichts Neues, aber spannend ist es, und lecker zugleich.

Alle Sorten des Kampot-Pfeffers stammen von ein und derselben Pflanze, genauso wie bei dem „normalen“ Pfeffer. Einen Unterschied macht jeweils der Reifegrad, der Zeitpunkt der Ernte, der Trocknungsprozess sowie weitere Arbeitsschritte, wie bei den weißen Pfeffersorten oder eben dem fermentierten.
Er zählt zu den „Edelsten der Edlen“ unter den Pfeffern. In der Region Kampot herrscht schwül-heißes Klima vor und die dortigen Lehmböden bieten besten Boden für mehr als überragende Qualität. Angebaut wird dort selbstverständlich noch in alter Manier und ohne Einsatz von Kunstdüngern und Pestiziden.
Ausschließlich der Pfeffer aus der Region Kampot, in Kambodscha, darf sich Kampot Pfeffer nennen. Der Name ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung und beinhaltet neben der Herkunft auch die Prozedur sowie die natürliche, schonende Behandlung der Pfefferpflanzen.

Zerkaut man den schwarzen Kampot pur ohne alles spürt man dieses Brennen im ganzen Mundraum. Es knuspert schön und ein Hauch von Minzgeschmack macht sich dezent breit, aber die Schärfe überwiegt. Man spürt ihn noch sehr lange auf der Zunge nach. Wir haben ihm "nur" 6 von 7 Schärfepunkten gegeben, auch wenn ich schon die Meinung gehört habe, er wäre schärfer als jeder Pfeffer sonst.

Nach der Ernte werden die schwarzen Pfefferkörner nun „weiterverarbeitet“: sie werden mit feuchtem Meersalz vermischt und angetrocknet. Immer wieder muss die Mischung gewendet und durchgemischt werden. Das Salz konserviert den Pfeffer zum einen, zum anderen hat es auch den Effekt, dass er dem Pfeffer den Großteil des Piperins entzieht, die extreme Schärfe sich verwandelt in ein angenehmes, dennoch intensives Pfefferaroma.

Sie erhalten einen leicht feuchten, im Salzmantel eingepackten Pfeffer. Er ist deshalb nicht für die Mühle geeignet. Bitte im Mörser oder als Ganzes verwenden.

Dieser edle Pfeffer passt hervorragend zu allen Arten von Fleischgerichten, dunklen Soßen und deftigen Gerichten.

Verwenden Sie die exzellente Köstlichkeit stets sparsam.

  • Zutaten: Piper Nigrum (schwarzer Pfeffer), Meersalz
  • Herkunft: Kampot, Kambodscha

 

  • Intensive fruchtige Schärfe
  • Angenehme Salznote
  • Pfefferbraut-Schärfeskala: 4 von 7

 

Pfefferbraut

fermentierter Kampot Pfeffer


Artikelnummer 603207


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur noch ${ parseFloat((30 - $store.state.basket.data.itemSum).toFixed(2)) | currency} bis zum kostenlosen Versand innerhalb Deutschlands.
Diese Lieferung ist innerhalb Deutschlands versandkostenfrei